Zurück   Meisterkuehler
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)


Ist das Kühlsystem so gut ?

Ja : 0%

Nein, Verbesserungsvorschlag steht in den Antworten : 75,00%

Nein: 25,00%
Teilnehmer: 4. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Anzeigen
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "pub-8032888266812494"; google_ad_slot = "0574070419"; google_ad_width = 120; google_ad_height = 90; //--></script> <script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>

Statistik
Themen: 20277
Beiträge: 355506
Benutzer: 7.089
Aktive Benutzer: 82
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Raimund
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j
13.10.2017
- Kuckmalr...
09.10.2017
- steff811
09.10.2017
- PansyHar...
06.10.2017
- RudolphA...
05.10.2017
- lShadowl
30.09.2017
- malaclyp...
30.09.2017
- menteus
27.09.2017
- LakeshaI...

Laing DDC: Alphacool-Aufsatz
Views: 8267 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen Show RSS feed.
Geschrieben: 30.12.2007 um 21:08 von
Laing DDC Alphacool-Aufsatz

Der vermeintliche Silent-Deckel wird mit vier Schrauben zur Befestigung und einem Inbusschlüssel geliefert. Die Gummipuffer gehören nicht dem serienmäßigen Lieferumfang der Pumpe an.

Anklicken für großes Bild


Der Tausch gestaltet sich denkbar einfach, der Originaldeckel kann innerhalb kürzester Zeit durch die Plexiversion ersetzt werden. Die Schrauben werden hierzu kreuzweise und gleichmäßig angezogen.

Anklicken für großes Bild


Das Fluten des Systems bereitet gegenüber der usprünglichen Pumpe einen unwesentlichen Mehraufwand. Vormals reichte die Höhe der Wassersäule im AB aus den Kreislauf bis hinter die Pumpe zu befüllen und somit ein Trockenanlaufen der Pumpe zu umgehen. Mit dem Plexiglasdeckel ist dies leider nicht der Fall, deshalb wird die Verschlussschraube im Mittenzulauf kurz angelüftet, schon fliest das Wasser bis hinter den Pumpenausgang.
Der Start der Pumpe hat dann sehr überrascht, in vielerlei Hinsicht. Auffällig ist, dass sie auch mit dem neuen Deckel scheinbar erst eine "Gedenkminute" einlegen will und mit deutlicher Verzögerung von ca. 2 Sekunden anläuft. Für weitere 2-3 Sekunden veranstaltet sie alsdann einen infernalischen Radau, um danach scheinbar zu verstummen. Die Laing ist dabei jedoch nicht defekt, sondern läuft ziemlich leise und offenbart einen ganz erheblichen Unterschied zum Originalmodell!

Anklicken für großes Bild


Die ermittelten Daten bezüglich der Pumpenleistung entsprechen denen der vorherigen Tests, der Druck liegt erneut bei 0,4 bar.
Eine zusätzliche Minderung des Geräuschaufkommens war durch Unterlegen des Systems mit verschiedenen Dämmmaterialien nicht weiter zu steigern.

Anklicken für großes Bild

Inhaltsverzeichnis:
01 - Laing-DDC: Wasserpumpe im Test, ein Erfahrungsbericht
02 - Laing-DDC: Vorstellung der Pumpe
03 - Laing-DDC: Testaufbau
04 - Laing-DDC: Inbetriebnahme der Pumpe
05 - Laing-DDC: Druckverhältnisse
06 - Laing DDC: Alphacool-Aufsatz
07 - Laing-DDC: Der Mittenzugang der Pumpe
08 - Laing-DDC-Wasserpumpe: Fazit
09 - Link zum entsprechenden Topic im Mk-Forum
10 - Link zur Portalseite des Mk-Forums
Zuletzt aktualisiert: 09.10.2008




Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich

Anzeigen

Social Networks
Diese Seite bei Facebook speichern


tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,13193 Sekunden.