Zurück   Meisterkuehler
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20310
Beiträge: 355946
Benutzer: 7.097
Aktive Benutzer: 72
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: GreenSecure
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
Gestern
- GreenSec...
18.11.2017
- jehnttsa...
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j



Review: Corsair Hydro Serie H50 und CoolIt Domino A.L.C. im Test
Views: 42624 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen Show RSS feed.
Geschrieben: 24.05.2010 um 13:55 von GoZoU
Corsair Hydro Series H50 und CoolIt Domino A.L.C. im Test

Rubrik: Testberichte

Fazit der CoolIT Systems Domino A.L.C.




(Anklicken zum Vergrößern)

Die Domino A.L.C. aus dem Hause CoolIT Systems strotzt nur so vor nützlichen Features, wie mehren Betriebsmodi, einem LC-Display, einer Temperatur- und Drehzahlüberwachung und kann sich durch die gute Verarbeitung sowie integrierten Alarmfunktionen, die beim Ausfall einer Komponente anspringen, in Szene setzen. Das Montagekonzept ist sicher, zu allen aktuellen Sockeln kompatibel und im Vergleich zur H50 deutlich einfacher gestaltet. Auch die Kühlleistung ist sofern man den werksseitig montierten Lüfter umdreht - gut bis sehr gut.

Doch leider drängen sich bei der CoolIT Systems Domino A.L.C. auch weniger stimmige Charakterzüge in den Vordergrund. Zum einen muss das Umdrehen des Lüfters bei der Ausrichtung des Luftstroms im Gehäuseinneren berücksichtigt werden, zum anderen weist die Domino A.L.C., trotz dreier Betriebsmodi mit temperaturabhängiger Regelung, ein deutlich wahrnehmbares Betriebsgeräusch auf. Mit minimal 1.121 RPM im Quiet-Mode und bis zu ausgelesenen 2.793 RPM im Performance-Mode ist konzentriertes Arbeiten am PC nahezu unmöglich. Wird der Rechner im Leerlauf oder niedriger Beanspruchung betrieben, sticht die Pumpe durch ihren hellen Grundton aus dem System hervor. Schade ist ebenfalls, dass ein Austauschen des Lüfters durch die zusammenhängende Stromversorgung von Pumpe und Ventialtor offensichtlich nicht durch CoolIT Systems vorgesehen und das Display nur bei vorhandenem Seitenfenster und einem Blickwinkel von nahezu 90 Grad ablesbar ist. Ein Nachfolger der Domino A.L.C. wurde jedoch bereits in Form der Eco A.L.C. präsentiert. Diese verzichtet auf ein LC-Display und vereint, wie Asetek bzw. Corsair, Pumpe und Kühler in einem Aggregat. Der mit maximal 1.800 RPM arbeitende Lüfter wird separat über einen PWM-Anschluss geregelt.

Die Liste der Kritikpunkte der Domino A.L.C. erweist sich unangenehm lang. Weshalb hier klar gesagt werden muss, dass CoolIT Systems zwar viel Wert auf innovative Features und Gestaltung legt, uns jedoch nicht von diesem Produkt überzeugen kann. Bei einem Preis von rund 60 Euro greift man lieber zu einem guten Luftkühler oder eben zum Konkurrenzprodukt des Speicherspezialisten Corsair.


Nützliche Links:
Zuletzt aktualisiert: 11.01.2015 Diskussion im Forum




Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich

Anzeigen

Social Networks
Diese Seite bei Facebook speichern


tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 10 DB-Abfragen) dauerte 0,12234 Sekunden.