Zurück   Meisterkuehler
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20310
Beiträge: 355946
Benutzer: 7.097
Aktive Benutzer: 72
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: GreenSecure
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
Gestern
- GreenSec...
18.11.2017
- jehnttsa...
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j



Review: Corsair Hydro Serie H50 und CoolIt Domino A.L.C. im Test
Views: 42627 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen Show RSS feed.
Geschrieben: 24.05.2010 um 13:55 von GoZoU
Corsair Hydro Series H50 und CoolIt Domino A.L.C. im Test

Rubrik: Testberichte

CoolIT Domino A.L.C. - Montage & Praxis

Die Montage

Das Montagekonzept der CoolIT Systems Domino A.L.C. ist ausgesprochen einfach. Zuerst werden die passende Halterung des Kühlblocks sowie die zugehörige Backplate ausgewählt und anschließende über die Federschrauben miteinander verbunden. Ist keine entsprechende Öffnung im Mainboardschlitten vorhanden, muss die Montage bei ausgebauter Hauptplatine erfolgen. Die Anbringung des Radiators erfolgt über vier kleine Entkoppler aus Gummi. Wie auch schon bei der Corsair H50, stellen die starren Kunststoffschläuche durch ihren hohen Widerstand bei der Platzierung der Komponenten den Schwachpunkt in der Planung dar. Sitzen alle Teile an den vorgesehenen Stellen, muss nur noch der Stecker der Stromversorgung von Pumpe und Lüfter mit dem Motherboard verbunden werden.




(Anklicken zum Vergrößern)


Praxiserfahrungen

In der Praxis schafft es die CoolIT Systems Domino A.L.C. unsere Test-CPU stets gut bis sehr gut zu kühlen, allerdings geht der guten Kühlleistung im Full-Mode ein extremes Lüftergeräusch einher. Auch sonst erweist sich die Domino A.L.C. nicht gerade als Leisetreter, was den beiden Lärmquellen Pumpe und Lüfter zuzuschreiben ist. Während sich das Betriebsgeräusch des Lüfters im Quiet-Mode noch hinnehmbar ist, gibt die konstant mit 3.000 RPM arbeitende Pumpe ein markantes, hohes Surren von sich. Leider disqualifiziert sich die Domino A.L.C. damit, falls man auf der Suche nach einer möglichst lautlosen Kühlung ist.



(Anklicken zum Vergrößern)

Das integrierte Display gibt detaillierte Informationen über den Zustand des Systems. Im Alltag erweist es sich als sehr blickwinkelabhängig, so dass Benutzer im Optimalfall nahezu senkrecht auf das blau beleuchtete Modul schauen. Dank der Hintergrundbeleuchtung, behält man auch bei Dunkelheit stets den Überblick - senkrechte Sicht auf das Display vorausgesetzt. Wirklich gut funktioniert die akustische Warnung - so schlägt die Domino A.L.C. bei Ausfall des Lüfters oder der Pumpe durch einen grelles Piepen Alarm.

Zuletzt aktualisiert: 11.01.2015 Diskussion im Forum




Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich

Anzeigen

Social Networks
Diese Seite bei Facebook speichern


tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 10 DB-Abfragen) dauerte 0,10619 Sekunden.